Volles Haus im Wandertreff

Am vergangana Freitag, 22.04., war em Wandertreff, ’s erschte Mohl bei ons, Schtammdisch vom Donau-Bussa-Gau. Bis auf, i glaub 4 Schtiahl, waret älle Plätz b’setzt. Mit a bizzle Verschbädong hot noch dr Karle Rothmund neaba etliche Ortsgruppavorsitzende ond Wanderfreind onseren Gauobmann Helmut Geiselhart ond seine zwoi Schtellvertreter begriassa kenna. Dr Josef Soukup, Gauwanderwart ond dr Helmut Emrich, Gaupressewart waret als Riadlenger OG au do. B’sonders hot älle gfrait, dass der Werner Späth noch seiner schwera Kranket au hot dosei kenna. „Gauprominenz“ war also schtark vertreta!  Dr Karl hot vom Weag ond dr Arbet zom nuia Wandertreff v’rzehlt ond a bizzle ebbes von Erdenga. Ma hot mitanander gschwätzt ond tronka ond zom Essa hots au ebbes gea. Philothea ond Gertrud wared de guate Kuchegoischder. Es war a gmiatlicher Obed ond dr Gauobmann Helmut hot au viel zom berichta khett, was em Hauptverei wichtig ischt ond auf em Herza leit. Familiengruppa ond schwendende Mitgliederzahla. Au ’s Landesfescht am 8.Moi, wohl ’s letschde dieser Art, war a Thema. Zu schpäterer Schtond hand sich d’Gäscht dann auf da Hoimweag g’macht. So a Schtammdisch ischd a guate Sach, ’s pfleagt Kameradschaft ond ma lernet sich au kenna. I denk, ’s hot älle g’falla.

Peter, mal mit einer anderen Art Bericht!

Radtour am 1.Mai

Liebe Wanderfreunde und Leser unserer Homepage, Kondition vorhanden, Drahtesel fahrbereit? Dann steht der Teilnahme an unserer fast schon traditionellen Radtour am 1.Mai nichts mehr im Wege. Etwa 60 km auf fast ebenem Terrain wären zu bewältigen, wenn uns die Tourenführer Rudolf Ströhle und Anselm Buck vom Donautal bei Munderkingen ins Tal der Blau (hier floss unsere Donau zu Urzeiten) nach Blaubeuren und zurück führen. Ein Halt zur Einnahme des Rucksackvespers ist eingeplant und eine Abschlusseinkehr, so denke ich, auch. Treffpunkt wäre bis 10.00 Uhr bei der ehemaligen Ertinger Bank zum verladen der Fahrräder und gemeinsamer Fahrt nach Munderkingen. Mitradler, die für ihr Fahrrad keine Transportmöglichkeit haben, sollten den Bedarf bis spätestens Freitag, 29.04., 18.00 Uhr(!) bei Rudolf Ströhle, Telefon 07371/6415, anmelden. Wenn sich der „Wonnemonat“ Mai an seinem ersten Tag besser anlässt, als sich der scheidende April zur Zeit zeigt, steht einer schönen und geselligen Tour nichts mehr im Wege. Sehen wir uns? Würde mich freuen! Peter

Schwäbischer Albverein würdigt Familienarbeit

Gute Arbeit wird belohnt. Diese alte Weisheit hat sich nun für unsere Orts- und Familiengruppe bewahrheitet. Mit einer Einladung als Ehrengast beim Landesfest und einem Wochenende mit Vollpension im Nägeleshaus für Karl Rothmund und eine Begleitperson sowie mit Übernachtungsgutscheinen im Wert von 500 € für die Familiengruppe werden Daniela Schwark und Sonja Jovanovic für ihr Engagement in der Arbeit für junge Familien vom Schwäbischen Albverein gewürdigt. Super und weiter so!